Veterinärmedizin

Veterinärmedizin

Was ist Veterinärmedizin?

Die Veterinärmedizin erforscht, verhütet, diagnostiziert und behandelt Krankheiten von Tieren aller Art. Zudem kontrolliert sie Lebensmittel tierischer Herkunft und schützt den Menschen vor übertragbaren Tierseuchen.

Wann sind Sie bei uns richtig?

Vetsuisse-Studierende haben grosses Interesse an Medizin und Naturwissenschaften. Sie haben Freude an Tieren und können auf deren Besitzer eingehen. Sie sind bereit, abends und am Wochenende in den Kliniken mitzuarbeiten. Sie sind belastbar auch in stressigen Situationen. Sie sind motiviert zum Lernen von Grundlagewissen und erarbeiten in den Vorlesungen vorgestellte Themen selbstständig nach.

Das sagen unsere Studierenden

«Schnuppert im Vorhinein bei einem Tierarzt oder einer Tierärztin, um einen kleinen Einblick in den Berufsalltag zu erhalten. Freut euch auf spannende Praktika, eine super Atmosphäre am Tierspital und auf die tägliche Arbeit mit den Tieren. Dabei dürft ihr leider die langen Lerntage nicht vergessen, die aber unsere Vierbeiner wieder wettmachen.»
Irina, 2. Jahreskurs

«Schliesst euch in einer Gruppe zusammen, um die Informationsflut zu bewältigen. Ausserdem würde ich empfehlen, so früh wie möglich neben dem Studium Arbeitserfahrung zu sammeln, damit man die Theorie mit der Praxis verknüpfen kann.»
Edwin, 3. Jahreskurs

«Macht vor dem Studium einige Praktikas in Tierarztpraxen, um zu sehen ob ihr dieses anspruchsvolle Studium wirklich wollt, denn es braucht viel Durchhaltewille und Ausdauer.»
Charlotte, 4. Jahreskurs