Vorträge

Probehandeln. Die Tonskizze als Tagebuch. Internationale Tagung „Gestundete Zeit. 100 Jahre Hans Josephsohn“, Universität Zürich, 21.-23. 11. 2019

Kriterien künstlerischen Intervenierens in ethnographischen Sammlungen. Anspruch und Rahmenbedingungen im Vergleich, Sektion Identitätspolitiken im post-ethnographischen Kontext, Internationale Tagung „Joint Ventures. Der künstlerische Zugriff auf Kunstsammlungen und Ausstellungsgeschichte“, Universität Zürich, 3.-5.9. 2019

Loose Ends of Archives. On Not-Knowing. Internationale Tagung “En quête d’archives/In Search for Archives, Contemporary approaches to the past”, Sektion: Absences, Traces, and the Art of Memory, Silent Green, Berlin, 23.-24.1. 2019

Zwischen Sputnik und Atomium. Der Kunstparcours des "Belgischen Kongo" 1958 in Brüssel, Antrittsvorlesung, Universität Zürich, 8. Oktober 2018

On the Limits of Dialogical Art and Art History, HEAD - Genève, Histoire et théorie de l' art, Département des arts visuels zur Reihe "Actualité de la recherche", 26. September 2018

Slade as a Facilitator of African Modernity?, Internationale Tagung “Mining Collections. Some Configurations of African Modernisms in institutional Collections”, Iwalewa-Haus, Bayreuth, 29.6-30.6. 2018

Visuelle Künste des afrikanischen Kontinents auf Kolonial- und Weltausstellungen, 1958-70, Tagung, „Gesamtkunstwerk Weltausstellung. Revisionen World's Fairs“, KIT, Karlsruhe, 27.-28. April 2018

Künstler der Moderne und die Urgeschichte, Landesmuseum Hannover, 8. Dezember 2017

Das postmodern Exotische. Kunsthistorisch-methodische Leerstellen, Internationaler Workshop „Exotische Bilder. Fernweh (in) der Kunstgeschichte“, Deutsches Forum für Kunstgeschichte, Paris, 9.-10. Juni 2016

Reflections on the discussion-outline of the first conference day, Internationale Tagung „All the Beauty of the World“, Western Market for non-European Artefacts“, Berlin, Technische Universtität, 13.-15. Oktober 2016.

Selbstwiederholung als Schrittmacher der Moderne: Henri Matisse, Internationale Tagung „Wiederholungstäter – die Selbstwiederholung als künstlerische Praxis der Moderne“, Staatsgalerie Stuttgart, 21.-23. April 2016

Weltkunst ohne Afrika. Anspruch und Wirklichkeit der documenta 1-4, Ringvorlesung der TU-Berlin, 13. Januar 2016

Fotografie in West-Afrika zwischen Presse, Archiv und internationalem Kunstmarkt.
Ringvorlesung Europa-Afrika, Johannes Gutenberg Universität Mainz, 8. Dezember 2015

Zirkulation von Wissen über Kunst zwischen Großbritannien und Frankreich: Der Briefwechsel zwischen Pierre Crozat und William Cavendish 1722-1728
Colloquium Transfers Culturels, CNRS-ENS, Paris, 16. Oktober 2015

From travelogue to entangled (anti-)socialist art worlds. African artists in the 1960s
GDR/FRG programmes, exhibitions, institutions.
Internationale Tagung „Writing and Screening Socialism in an Entangled World“, Universität Tübingen, Institut für slavische Literaturen, 3.-5. Juni 2015

Aktuelle Fotografie in West-Afrika. Kunst und transkulturelle Medienkritik.
Vortrag am Center for Cultural Studies, Universität Bern Masterprogramm World Arts, 6. Mai 2015

„Pausa Africana“. Eine textile Afrika-Rezeption 1964 im Rahmen der Ausstellung „The space between us. Mobilität, Kunst, Stadtraum“, ifa-Galerie Stuttgart, 20. Februar 2014

Bildwissenschaften im 18. Jahrhundert? Kunsttheorie und "mental images" bei Jonathan Richardson und George Turnbull.
Institut für Kunstgeschichte, Gutenberg-Universität Mainz, 14. Januar 2014

Muster. Anthropologische Konstante und universale Botschaft? Herausforderungen kunstwissenschaftlicher Methodik zwischen global art, Ethnologie und Kulturgeschichte. Internationale Tagung „Muster im Transfer“, Hochschule für Bildenden Künste, Braunschweig, 4.-6. Dezember 2013

Archive des Scheiterns. Handlungsräume der Kolonial-Fotografie in Afrika.
The Walther-Collection, Neu-Ulm, 14. September 2013

Lampedusa. The day after. Ein Research-Projekt mit Armin Linke.
DeutscheBank-KunstHalle, Berlin, 8. September 2013

„Mental Images“ in Jonathan Richardson’s art theory – a forerunner of Bildwissenschaften?
Stockholm, Nordik Art History Conference, Sect. „Art Theory as visual epistemology“, Södertörn University, Stockholm, 24.-27. Oktober 2012

Peter Piller – Fotoarchiv, oder: es gibt keine Reste in der Kunst.
Workshop „Reste, Überbleibsel, Übriggebliebenes“, DFG-Netzwerk Sprachen des Sammelns, Goethe Universität Frankfurt/M., 15.-16. Juni 2012

Fotorealitäten und die drei K’s. Zu Katharina Bosses Serie „A portrait of the artist as young mother.“
Kulturzentrum Konstanz, Ausstellung Katharina Bosse, 20. April 2012

Koloniale (Kunst-)Museumsgründungen in Afrika zu Beginn des 20. Jahrhunderts.
Internationaler Kongress Transnationale Museumsgeschichte 1750-1940, Technische Universität Berlin, 17.-18. Februar 2012

Von „Welt-Kunst“ zu „Global Art“. Widersprüche eines kunsttheoretischen und künstlerischen Handlungsraums.
Kunsthochschule Mainz, 6. Februar 2012

Jean-François Campos fotografiert für die Vogue India. Ein zeitgenössischer Bilderstreit.
Staatliche Akademie der Bildenden Künste Nürnberg, 6. Dezember 2011

Transkulturalität der globalisierten Kunst – Theorie und Praxis.
Gemeinsamer Vortrag mit Studierenden der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, Vortragsreihe "250 Jahre Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart" im Rahmen der Jubiläums-Ausstellung in der Staatsgalerie Stuttgart, 14. Juli 2011

Gespräche über Fotografie in Bamako und Dakar: Kunsthistorische Perspektiven und künstlerische Konzepte zwischen westlichem Markt und gesellschaftlichem Engagement in Afrika.
Afrika-Kolloquium des Instituts für Ethnologie, Goethe-Universität Frankfurt/M., 7. Juli 2011

Foto-Alben der Kolonialzeit: Archive des Scheiterns – Gesten des Dokumentierens.
Internationale Tagung "Taxonomien des Humanen – Michel Foucault", DFG-Netzwerk "Literaturen des Sammelns", in Zusammenarbeit mit der Akademie Schloß Solitude, Stuttgart, 27. Mai 2011

Raffael für Alle! Zu englischen Kopiengalerien des 18. Jahrhunderts.
"Déjà vu? Die Kunst der Wiederholung von Dürer bis YouTube". Symposion in Vorbereitung der Ausstellung in der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe, Staatliche Hochschule für Gestaltung, Karlsruhe, 6./7. Mai 2011

Statement: Oral history of photography?/Une histoire orale de la photographie?
Tagung "Rester et Partir / Staying and Leaving / Toso any ka take – Contemporary Photography and the Representation of African Migration", Point Sud, Bamako/Mali, 9.-14. Februar 2011

Introductory Remarks on universalism in contemporary visual arts.
Tagung, Dealing with Universalism - between History, Theory and Practice of Arts, Stuttgart 3.-4. Februar 2011

„Some call it a gallery“. Zur Architekturgeschichte, Kunstpräsentation und -betrachtung in England im 18. Jahrhundert.
Institut für Architekturgeschichte, Universität Stuttgart, 7. Juni 2010

Kunst und Demokratie. Erich Hausers Röhrenplastik „8/73“ an der Landesvertretung Baden-Württemberg in Bonn.
Kunststiftung Erich Hauser, Rottweil, 19. Mai 2010

Wissensräume der Kunst. Kunsttheorie, Graphik, Kunstmarkt und Reisekultur in England und Frankreich im 18. Jahrhundert.
Arbeitskreis 18. Jahrhundert, Berlin Brandenburgische Akademie der Wissenschaften,
12. Januar 2010

„The English Ripa“. Das Schicksal der Natura in den britannischen Emblemtraditionen des 18. Jahrhunderts.
Tagung „Cesare Ripa und die Begriffsbilder der Frühen Neuzeit“, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, 24.–25. September 2009

Postkoloniale Perspektiven: Zeitgenössische 'afrikanische' Kunst zwischen Markt und Universalismus.
XXX. Deutscher Kunsthistorikertag, Marburg, Sektion: Kanonisierung und Globalisierung. Nationale und globale Aspekte in Kunst und Kunstdiskursen seit 1945, 26. März 2009

Exotismus bei Henri Matisse – kolonialistische Träumerei oder kritischer Blick?
Staatsgalerie Stuttgart, im Rahmen der Ausstellung „Henri Matisse – Porträt“, 2. Oktober 2008

Primitivismus – das utopische Moment zwischen Kolonialismus und Postkolonialismus.
Universität Paderborn, Institut für materielles und immaterielles Kulturerbe, UNESCO-Professur, 15. Juli 2008

Nature au marché d’art. L’échange entre la théorie d’art et la vente des œuvres d’art en Angleterre et en France autour de 1700.
Jahrestagung: „Autour de la Gravure“, Deutsches Forum für Kunstgeschichte, Paris, 3.-4. Juli 2008

Statement zu „Migration and Media, The Location of African Migration in Cinema and Fine Arts“.
Institut für Theater- und Film- und Medienwissenschaften, Institut für England- und Amerikastudien, Zentrum für Interdisziplinäre Afrika-Forschung an der Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt/M., 14./15. Dezember 2007

Tracing a creole art collection: Marius-Ary Leblond and the collection of the Musée Léon-Dierx 1912 in Saint Denis, La Réunion.
Tagung „Locating Transnationalism“, International Conference, Institut für Anglo-Amerikanistik/Postcolonial Studies, Universität Stuttgart, 26.-29. Juli 2007

Zur Vorgeschichte des Kunstmuseums im 18. Jahrhundert: Die Musealisierung von Kunst in Frankreich und England.
Vortrag am Deutschen Forum für Kunstgeschichte, Paris, 22. Januar 2007

Kunst für alle und jedermanns Museum: mit der Reproduktion zum klassischen Bilderschatz?
Tagung „Die Kunst für Alle“ (1885-1944). Zur Kunstpublizistik vom Kaiserreich bis zum Nationalsozialismus. Ein Symposium des Zentralinstituts für Kunstgeschichte und vom Haus der Kunst, München zur Ausstellung „Ein Blick für das Volk. Die Kunst für Alle“, München, Zentralinstitut für Kunstgeschichte, 13.-14. Juli 2006

Siah Armajani: Bridge/Ramp und die Kunst im öffentlichen Raum.
Vortrag zum Jubiläum des Vereins der Freunde des Instituts für Kunstgeschichte an der Universität Stuttgart, 17. Februar 2006

Der Eisensaurier von Bernhard Luginbühl. Institut für Kunstgeschichte.
Universität Stuttgart, 7. Februar 2005

Funktion und Öffentlichkeitscharakter der Sammlung in England im 18. Jahrhundert – Beispiele einer proto-musealen Situation.
Tagung „Museen und fürstliche Sammlungen im 18. Jahrhundert“. Internationales Symposium des Herzog Anton Ulrich-Museums Braunschweig und des Instituts für Kunstgeschichte der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Braunschweig, 3.-5. März 2004

Auktion als Publikation. Auktions- und Sammlungskataloge in England im 18. Jahrhundert.
Tagung „Die Überlieferung der Sammlung - die Erscheinung der Bilder. Zur medialen Vermittlung und Rezeptionsgeschichte von Kunst im 16. bis 18. Jahrhundert“, Institut für Kunstgeschichte, Universität Stuttgart/Staatliche Akademie der Bildenden Künste, Stuttgart, 20. Februar 2004

Museum und Warenästhetik. Ein Diskussionsbeitrag zum display von Gemälden.
Tagung „Museum als Medium. Perspektiven der Museologie“, Universität Stuttgart/Staatliche Akademie der bildenden Künste, Stuttgart 3.-5. Juli 2002

Statement zur Museologischen Podiumsdiskussion „Zur Zukunft der Moritzburg“.
Teilnehmende u.a. Barbara Steiner, Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig, Dr. Katja Schneider, Staatliche Galerie Moritzburg, Halle, Frank Däberitz, Kulturstiftung der Länder Berlin, Dr. Albert Göschel, Deutsches Institut für Urbanistik Berlin, Prof. HG Merz Stuttgart, Staatliche Galerie Moritzburg, Halle, 5. August 2001

Anthropologische Fotografien um 1900. Rassekonzepte zwischen ästhetischen, populären und wissenschaftlichen Ansprüchen.
Wednesday lecture, Goethe-Universität, Frankfurt/M., 14. Februar 2001

Barbarei und Kunstkritik. Zur Rezeption afrikanischer Kunst in der französischen Kunstkritik 1900-1920.
Tagung: Kunstkritik in Frankreich 1900-1945, Deutsches Forum für Kunstgeschichte, Paris, 10. Dezember 1998