Mobilität Schweiz: Outgoing

Studieren an einer anderen Schweizer Universität

Als Studierende der Universität Zürich haben Sie die Möglichkeit, im Rahmen einer Mobilität zusätzlich an einer anderen schweizerischen Universität zu studieren. Der administrative Aufwand ist relativ gering, denn Sie bleiben weiterhin an der Universität Zürich immatrikuliert und bezahlen hier die Studiengebühren. Nutzen Sie die Gelegenheit, einen weiteren Sprach- und Kulturraum kennen zu lernen, Ihre Sprachkenntnisse zu verbessern, ein erweitertes fachliches Angebot zu nutzen und neue Kontakte zu knüpfen.

Vorbereitung

Entnehmen Sie dem Vorlesungsverzeichnis Ihrer Gasthochschule die Semester- und Anmeldedaten und das im gewünschten Austauschsemester verfügbare Studienangebot und stellen Sie einen vorläufigen Studienplan zusammen. Um die Anerkennung Ihrer Studienleistungen sicher zu stellen, besprechen Sie Ihr Studienvorhaben mit der Studienberatung und den zuständigen Mobilitätsverantwortlichen Ihres Faches.

Die Teilnahme an einer Mobilität ist auf Bachelorstufe erst nach abgeschlossenem Assessment (BA), auf Masterstufe bereits im ersten Semester möglich. Die Anmeldemodalitäten (wie beispielsweise Fristen) richten sich nach den Vorgaben der Gastuniversität (Ausnahme: CH-Unimobil).

CH-Unimobil

Mobilitätsaufenthalte im Rahmen des CH-Unimobil – Programmes sind für eine Dauer von 1 – 2 Semestern möglich.

Anmeldung

Sie bewerben sich innerhalb der Frist für einen ein- oder zweisemestrigen Austausch direkt bei der Kanzlei über das Anmeldeformular CH-Unimobil (PDF, 93 KB) (PDF, 93 KB).

Wir nominieren Sie anschliessend an die gewünschte Gastuniversität. Sobald diese die Nominierung bestätigt hat, werden Sie schriftlich von der Kanzlei über die Zulassung zum Austausch informiert. Alle weiteren Informationen zu Ihrem Mobilitätsaufenthalt erhalten Sie direkt von der Gastuniversität.

Anmeldefristen

Herbstsemester

15. April (*)

Frühjahrssemester

15. November (*)

(*) Für Medizinstudierende mit Zieluniversität Lausanne ist die Anmeldung für das Herbst- oder das Frühjahrssemester nur einmal jährlich möglich: 15. Februar

Gesuche um Verlängerungen eines bestehenden Aufenthaltes um ein zweites Semester müssen der Kanzlei innerhalb der jeweiligen Anmeldefristen mitgeteilt werden.

UZH-Stipendium für CH-Mobilität an die Universität Genf

Für Studierende, die im Rahmen des CH-Unimobil Programmes die Universität Genf besuchen, ist ein Stipendium der UZH in Höhe von CHF 1'000 pro Semester verfügbar.

Bewerbungen für das Stipendium und allfällige Fragen dazu richten Sie bitte direkt an das International Relations Office.

Weitere Möglichkeiten der Mobilität

Neben dem CH-Unimobil Programm bieten einzelne Schweizer Universitäten weitere Möglichkeiten zur Teilnahme an Lehrveranstaltungen durch Gaststudierende anderer Schweizer Universitäten an.

Die Anmeldung und Organisation der beiden folgenden Mobilitätsvarianten sind von den Studierenden selbständig vorzunehmen:

Modulmobilität / hochschulübergreifendes Studium

Der gängigste Mobilitätstyp ist die sogenannte Modulmobilität (auch „Einzelkursbesuch“ oder „hochschulübergreifendes Studium“). Über eine Modulmobilität nehmen Sie an einzelnen Lehrveranstaltungen anderer Schweizer Universitäten teil und erhalten nach Ende des absolvierten Semesters einen Leistungsausweis.

Nebenfachmobilität

Hauptfachstudierende der Philosophischen und Theologischen Fakultät haben die Möglichkeit, Ihr Nebenfach vollständig an einer anderen Schweizer Universität zu absolvieren. Die Option „Externes Nebenfachprogramm“ kann bei der Neuanmeldung im Bewerbungsportal bzw. bei der Semestereinschreibung von immatrikulierten Studierenden ausgewählt werden. Bitte klären Sie bei Interesse frühzeitig mit den zuständigen Mobilitätsverantwortlichen Ihres Fachbereichs die weiteren Schritte und erstellen Sie wenn nötig ein Learning Agreement.

Internationale Studierendenmobilität

Bei Interesse an einer Internationalen Mobilität, informieren Sie sich bitte über die Webseite des International Relations Offices über die Voraussetzungen und Möglichkeiten eines solchen Austausches.