Abteilung für Osteuropäische Geschichte

Aktuelles

Ältere Meldungen und vergangene Veranstaltungen siehe News-Archiv

Öffnungszeiten der Bibliothek der Osteuropäischen Geschichte - Update

22.02.2021, Semesterbeginn

Die unten aufgeführten Regelungen für die Benutzung der Bibliothek sowie Ausleihe und Rückgabe von Büchern orientieren sich an den Weisungen der Universitätsleitung und bleiben bis auf Weiteres bestehen.

Bibliotheksbesuch, Ausleihe/Abholung und Rückgabe

Während der Semesterferien sind Bibliotheksbesuche sowie Buchausleihe, -abholung und -rückgabe vor Ort nur nach vorheriger Vereinbarung möglich (oeg-bibliothek@hist.uzh.ch).

Weiterhin ist die Bestellung per E-Mail (oeg-bibliothek@hist.uzh.ch) mit Abholung vor Ort oder Zustellung per Post möglich. Bitte teilen Sie uns bei der Bestellung Ihre Matrikel-Nr. und ggf. Postadresse mit.

NB: Aufgrund der Corona-Regelungen stehen in der Bibliothek keine Studierenden-Arbeitsplätze zur Verfügung.

Ausschreibung Assistenzstelle an der Uni Basel

Am Departement Geschichte der Universität Basel ist ab dem 1. August 2021 die Stelle eines/einer wissenschaftlichen Assistent*in (Post-Doc) 60% im Bereich der Geschichte Osteuropas / Neuere und Neueste Geschichte zu besetzen.

Details zu Aufgaben, Profil und Anstellung finden Sie in der Stellenausschreibung (PDF, 55 KB) oder auf der Website des Departements Geschichte der Uni Basel.

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an die in der Stellenausschreibung genannte Ansprechperson.

Bewerbungsfrist: 14. Februar 2021

Aufbaukurs Ukrainisch - digital

15. – 26. Februar 2021, 13.15 – 16.45 Uhr

Aubauend auf dem Einführungskurs werden im zweiwöchigen Kompaktkurs (PDF, 617 KB) die aktiven und passiven Sprachkenntnisse weiter ausgebaut. Der Kurs, der durch das Sprachenzentrum der Universität Basel organisiert und angeboten wird, bietet zudem Einblicke in die zeitgenössische und traditionelle ukrainische Kultur.

Der Aufbaukurs richtet sich an Studierende und Mitarbeitende aller Schweizer Universitäten (Hochschulen), die den Einführungskurs besucht haben und/oder über Vorkenntnisse des Russischen und/oder Polnischen (ab Niveau B1) verfügen.

Aufgrund der aktuellen Lage findet der Kurs digital (via ZOOM) statt. Anmeldung bis zum 31. Januar 2021 direkt beim Sprachenzentrum der Universität Basel.

Tag der Lehre - Würdigung der «Teachers of the Hour»

09.11.20

Prof. Dr. Gabriele Siegert, Vize-Rektorin und Prorektorin Lehre und Studium, hat am «Tag der Lehre 2020», der am 4. November stattfand, die von den Studierenden für ihre besonderen Leistungen während der ersten Corona-Welle im FS 2020 als «Teachers of the Hour» nominierten Dozierenden in einer Video-Ansprache gewürdigt.

Die «Teachers of the Hour», unter ihnen Daniel Ursprung,unser wissenschaftlicher Mitarbeiter, werden in einer Slideshow vorgestellt.

«Aufstand der Massen: Belarus an der Schwelle zur Revolution?»

06.10.2020
Der Abendvortrag (PDF, 411 KB)von Prof. Dr. Jeronim Perović findet im Rahmen der Applied History Lectures statt, die durch den MAS in Applied History organisiert werden.

Donnerstag, 15. Oktober 2020, 18.15 Uhr
Universität Zürich, Rämistrasse 71, 8001 Zürich, Hörsaal KOH-B-10

Tipp der Woche

  • Seit sechs Jahren lädt das Literaturhaus Zürich Ende Februar zu einem Festival ein, das sich der Literatur einer Region oder eines Landes widmet. Das Eintauchen in eine Vielzahl von Geschichten ermöglicht differenzierte Einblicke und Erkenntnisse jenseits von Klischees und kurzlebigen Schlagzeilen. Dieses Jahr liegt der Fokus auf Südosteuropa – einer Region inmitten von Europa, reich an Geschichte und Geschichten, Sprachen und literarischen Traditionen. Das Literaturhaus lädt Autor*innen, Übersetzer*innen und Künstler*innen ein, in Lesungen, Podiumsdiskussionen und Übersetzergesprächen ihre Werke vorzustellen und miteinander ins Gespräch zu kommen: Es geht um individuelle Erfahrungen und Generationenthemen, um konfliktbeladene Nachbarschaften und Brückenschläge, um Krieg und Frieden, Diaspora und Verwurzelung.

    Zu Wort kommen auch zahlreiche Kulturschaffende und Schriftsteller*innen, die in den letzten Jahrzehnten aus dem Balkan in die Schweiz gekommen sind und heute zu den spannendsten literarischen Stimmen gehören.

    Die Gäste aus dem Ausland werden digital zugeschaltet, die Veranstaltungen werden live aus dem Literaturhaus gestreamt.

    Zum Festivalprogramm

    Mehr …

Neuerscheinungen

Peter Collmer, Ekaterina Emeliantseva Koller, Jeronim Perović (Hg.): Zerfall und Neuordnung. Die "Wende" in Osteuropa von 1989/91. Festschrift zu Ehren von Nada Boškovska. Köln: Böhlau, 2019 (Osteuropa in Geschichte und Gegenwart, Band 6).

Nada Boškovska and Jeronim Perović (eds): Manifestations of Nationalism. The Caucasus from the Late Soviet Times to the Early 1990s, Europe-Asia Studies, Vol. 70, Issue 6 (2018), pp. 853-1017. Verlagsankündigung Taylor & Francis
Alle Neuerscheinungen am Lehrstuhl OEG