Über uns

Die strategische Leitung des Historischen Seminars obliegt dem Seminarvorstand. Zusammen mit der Geschäftsführung gewährleistet er auch die operative Leitung des Seminars.

Wichtigstes Organ für Diskussionen und Entscheidungen ist die Seminarkonferenz, die zwei- bis dreimal pro Semester zusammentritt. Ein Verteilschlüssel sorgt dafür, dass alle Stände vertreten sind.

Die ständigen und befristeten Kommissionen bereiten Geschäfte und Entscheidungen zuhanden der Seminarkonferenz vor. Eine informelle Abstimmung und Koordination zwischen den Lehrstühlen findet innerhalb der Fachbereiche statt. 

Die Zentralen Dienste erbringen Dienstleistungen für alle Mitarbeitenden und Studierenden, sind für die Gremienkoordination zuständig und gestalten zentrale Prozesse an der Schnittstelle zum Dekanat der Philosophischen Fakultät.