Ergebnisse der Lernenden-Umfrage 2020

Im Sommer 2020 hat die Universität Zürich die Lernenden zur beruflichen Grundbildung an der UZH befragt. Wesentliche Zielsetzung der Umfrage war es, die Zufriedenheit der Lernenden in Bezug auf ihre berufliche Grundbildung zu ermitteln sowie Verbesserungspotenzial zu eruieren.

Umfang und Zielsetzung der Befragung

Die Lernenden-Umfrage UZH 2020 wurde im Auftrag der zentralen Koordinationsstelle Berufliche Grundbildung UZH der Abteilung Personal durch das Institut für Erziehungswissenschaft unter der Leitung von Prof. Dr. Philipp Gonon durchgeführt.

Von den insgesamt 85 Lernenden der beruflichen Grundbildung an der UZH haben im Zeitraum vom 28. Juli 2020 bis zum 26. August 2020 insgesamt 28 Lernende an der Umfrage teilgenommen. Die Rücklaufquote von 33 % ist gemäss sozialwissenschaftlichen Standards gut.

Ziel und Zweck der Umfrage bestanden darin, eine Übersicht zur Zufriedenheit der Lernenden zu erhalten. Weiter wurden positive Aspekte sowie Verbesserungspotenziale in der beruflichen Grundbildung eruiert, um entsprechende Massnahmen zu treffen.

Erkenntnisse aus der Befragung

Die Ergebnisse der Lernenden-Umfrage haben gezeigt, dass die Lernenden mit ihrer Berufslehre und ihren Berufsbildner*innen allgemein betrachtet zufrieden sind. Sie sehen die UZH als eine sehr gute, attraktive Arbeitgeberin und Ausbilderin, und äussern sich dankbar und stolz, Lernende der UZH zu sein.

Die Unterstützung, die Betreuung, der Lernertrag sowie das Lernangebot tragen am meisten zur Zufriedenheit bei. Am Ausbildungsplatz bewerten die Lernenden primär das Team sowie die Lehrlingsbetreuung und Förderung positiv. Es ist für die Lernenden von Bedeutung, dass sie am Arbeitsplatz geschätzt werden und selbstständig arbeiten können. Sie erhalten die benötigte Hilfe und Unterstützung. Nach der beruflichen Grundbildung bleiben die Lernenden grösstenteils an ihrem Ausbildungsort angestellt. 

Aus Sicht mancher Lernenden besteht ein Verbesserungspotenzial darin, den Austausch zwischen den Lernenden UZH-weit zu fördern und auszubauen. Weiter werden die Kommunikation und der Umgang mit den Lernenden in Bezug auf ihre Wertschätzung als verbesserungswürdig angegeben.

Fazit der Befragung

Die Ergebnisse wurden mit den Berufsbildner*innen der befragten Lernenden besprochen und Massnahmen ausgearbeitet:

  • Zielgruppe Lernende: Eine Verstärkung der institutsübergreifenden Vernetzung der Lernenden durch gemeinsame UZH Anlässe, Ausflüge oder Projekte. 
  • Zielgruppe Berufsbildner*innen: Kompetenzentwicklung, um eine bessere Kommunikation und einen wertschätzenden Umgang mit Lernenden zu fördern, z.B. durch Weiterbildungsangebote.

Mit diesen Massnahmen sollen die Bedingungen für eine erfolgreiche Lehre an der UZH unterstützt werden. Die Koordinationsstelle der Beruflichen Grundbildung UZH wird diese Massnahmen mitgestalten und sich weiter für den Ausbau der Lehrstellen an der UZH engagieren. Sie bedankt sich herzlich bei den Lernenden für die Teilnahme an der Befragung.