Professur Jeronim Perović

Neues Buch

Zerfall und Neuordnung Cover

Zerfall und Neuordnung. Die «Wende» in Osteuropa von 1989/91

Wien, Köln, Weimar: Böhlau, 2019 (hg. mit Peter Collmer und Ekaterina Emeliantseva Koller).

Link zur Reihe

 

 

Neueste Medienbeiträge

  • «Historische Wurzeln im Karabach Konflikt», Neue Zürcher Zeitung, 3.11.2020; Download print (PDF, 169 KB)
  • «How the Soviet accidentally discovered the 'Gates of Hell'», BBC Reel, 22.10.2020
  • «Aserbaidschan will eine bessere Position», Interview mit Jeronim Perović zum Karabach-Konflikt in den Schaffhauser Nachrichten, 13.10.2020
  • «Der Anschlag kommt auch für Moskau ungelegen», Artikel von Ann Guenter mit Kommentaren von Jeronim Perovic, 20Minuten, 05.09.2020
  • «Nawalny-Attentat gefährdet Nord Stream 2», Artikel von Guido Felder mit Kommentaren von Jeronim Perovic, Blick, 03.09.2020
  • «Sie werden ihm die Gewalt nie verzeihen», Interview in der Weltwoche zur Situation in Belarus, 26.08.2020. Download Print Ausgabe (PDF, 71 KB) Für eine leicht gekürzte russische Version des Interviews: Swissinfo.ch
  • Interview in der Sendung "Der erste Tschetschenienkrieg", Eine Stunde History, Deutschlandfunk, 06.03.2020.

Alle Medienbeiträge

Neuerscheinungen

  • «Virus im System. Russland und die Corona-Krise», CSS Analysen zur Sicherheitspolitik, Nr. 266, Zurich: ETH Center for Security Studies, Juli 2020.
  • Die "Wende" als "Verrat". Russland, die Nato-Osterweiterung und das Scheitern der europäischen Sicherheitsordnung, in: P. Collmer, E. Emeliantseva Koller, J. Perović (Hg.), Zerfall und Neurordnung. Die "Wende" in Osteuropa von 1989/91, Köln 2019, S. 75-102 (=Osteuropa in Geschichte und Gegenwart, Bd. 6).
  • (mit Benno Zogg:) «Russland und China. Potenzial der Partnerschaft», CSS Analysen zur Sicherheitspolitik, Nr. 250, Zurich: ETH Center for Security Studies, Oktober 2019.

Alle Publikationen