Aktuelles

Teaserbild IOSOT

24. Kongress der International Organization for the Study of the Old Testament (IOSOT)

Mo, 8.8. bis Fr, 12.8.2022

 

Die Theologische Fakultät der Universität Zürich freut sich, Gastgeberin für den 24. Kongress der International Organization for the Study of the Old Testament (IOSOT) zu sein. Der Kongress steht allen Interessierten offen, die an den neuesten Entwicklungen in der alttestamentlichen Wissenschaft teilhaben und einige ihrer internationalen Exponentinnen und Exponenten persönlich kennenlernen möchten.

 

Weitere Ankündigungen

  • Prof. Dr. Ralph Kunz, PD Dr. Christine Schliesser, Prof. Dr. Benjamin Schliesser; Ort: Wildhaus

    Mehr …

  • Prof. Dr. Hille Haker, Richard A. McCormick, S.J., Chair of Catholic Moral Theology, Loyola University, Chicago, USA; James F. Keenan, S.J. Canisius Professor, Theology Department, Boston College, USA; Prof. Dr. Mark Schweda, Professor für Ethik in der Medizin an der Fakultät für Medizin und Gesundheitswissenschaften, Department für Versorgungsforschung, Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg, Deutschland; Prof. Dr. Svenja Goltermann, Professorin für Geschichte der Neuzeit am Historischen Seminar der Universität Zürich, Schweiz; Prof. Dr. Margit Shildrick, Guest Professor in Gender and Knowledge Production, Stockholm Universität, Schweden; Ort: KIR, Kirchgasse 9, 8001 Zürich

    Mehr …

Bild Schwangerschaftsabbruch

«Der Staat reduziert die Frau auf eine Gebärmaschine» (ref.ch)

In den USA dürfen Abtreibungen wieder verboten werden. Der Ethiker und Theologe Michael Coors ist empört über diesen Entscheid des Obersten Gerichtshofes. Warum er ein Verbot ethisch nicht vertretbar findet und wie sich die Reformierten bei diesem Thema positionieren können, sagt er im Interview.

 

Thomas Schlag

«Schmetterlinge fangen» (UZH Magazin)

Die Mitgliederzahlen in den Kirchen gehen zurück, doch online zeigt sich eine riesige Vielfalt religiöser Themen und Praktiken. Der Theologe Thomas Schlag leitet den neuen Universitären Forschungsschwerpunkt «Digital Religion(s)», der die digitale Welt des Glaubens erkundet.

 

Cover Ethik in der Hermeneutik

Ethik in der Hermeneutik – Hermeneutik in der Ethik

Neu erschienen im Juli 2022

Die Beiträge im 5. Band der Reihe «Hermeneutik und Interpretationstheorie» analysieren nicht nur die komplexen Verbindungen von Ethik und Hermeneutik auf dem Gebiet der allgemeinen Hermeneutik, sondern diskutieren auch Fragen verschiedener Bereichsethiken. Herausgegeben wurde der Sammelband von Ulrich H.J. Körtner und Christiane Tietz.

 

Übergabe der Ehrenpromotion

Ehrenpromotion Dorothea Sattler

Die Theologische Fakultät der Universität Zürich verleiht die Würde einer Doktorin ehrenhalber an Prof. Dr. Dorothea Sattler. Sie würdigt damit das Lebenswerk einer führenden Ökumenikerin, die sich in ihrer wissenschaftlichen und kirchlichen Arbeit unermüdlich für die Einheit der christlichen Konfessionen einsetzt.

 

Weitere Neuigkeiten

  • Am 1. und 2. Dezember 2022 veranstaltet das Team des Projekt 6 eine UFSP-Tagung, die sich vertieft mit der Erforschung der Alltagsbedeutung religiöser Apps auseinandersetzt.

    Mehr …

  • Im Rahmen der Campus Oerlikon Vortragsreihe "Digital Worlds: Research on Digitalization and Digitalized Research" spricht Jan Danko vom UFSP-Projekt 4 über die Digitalisierung in Klöstern.

    Mehr …

  • Am 25. August 2022 findet im Vögele Kulturzentrum eine Podiumsdiskussion im Rahmen der TA-SWISS-Studie "Tod im digitalen Zeitalter" statt.

    Mehr …