Projektmitarbeitende

Moritz F. Adam

Moritz F. Adam

Moritz F. Adam ist Doktorand an der theologischen Fakultät der Universität Zürich und Assistent am Lehrstuhl für Alttestamentliche Wissenschaft und Frühjüdische Religionsgeschichte. Seit 2020 beschäftigt er sich in seinem Promotionsprojekt bei Prof. Konrad Schmid mit der Beziehung des Buches Qoheleth zur jüdischen Apokalyptik. Er ist ferner Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes.

 

 

Benedetta Foletti

Benedetta Foletti

Benedetta Foletti

 

 

 

 

 

 

Michèle Hegi

Michele Hegi

Michèle Hegi

 

 

 

 

 

 

Dr. Matthias Hopf

Matthias_Hopf

Dr. Matthias Hopf ist Postdoc an der theologischen Fakultät der Universität Zürich. 2014 wurde er mit einer literaturwissenschaftlichen Studie zum Hohenlied als einem dramatisch-performativen Text an der Augustana-Hochschule Neuendettelsau promoviert. Gegenwärtig beschäftigt er sich im Zuge eines SNF-Forschungsprojektes mit Studien zur Anthropologie des Heiligkeitsgesetzes.

 

 

Barbara Holler

Barbara Holler

Barbara Holler ist Althistorikerin und hat zur Finanzierung öffentlicher Opfer in der hellenistischen Polis an der Universität Zürich promoviert. Gerade bereitet sie die Publikation ihres Buches vor und verfolgt daneben ein Projekt zur Darstellung der Altertumswissenschaften und Altertumswissen­schaftler*innen im zeitgenössischen Roman und interessiert sich für die verschiedenen Formen der Rezeption der Antike. Ausserdem ist sie Geschäftsführerin des ZAZH—Zentrum Altertumswissenschaften Zürich an der Universität Zürich.

 

Dr. Daniel Maier

Daniel Maier

Dr. Daniel Maier ist Postdoc an der theologischen Fakultät der Universität Zürich und Assistent am Lehrstuhl für Neutestamentliche Wissenschaft mit Schwerpunkt Antikes Judentum und Hermeneutik. 2020 wurde er mit einer Dissertation zum Thema des Glücks im Antiken Judentum und im Neuen Testament an der Ludwigs-Maximilians-Universität München bei Prof. Loren Stuckenbruck promoviert. Das Thema seiner Habilitation ist die äthiopische Überlieferungstradition der Petrusapokalypse.

 

Annamária Seres