Navigation auf uzh.ch

Suche

Fortpflanzung

Visualisierung: Baby-Puppen im Reagenzglas

Fortpflanzung im Spannungsfeld von Medizin, Religion und Politik

Ringvorlesung der Kommission UZH Interdisziplinär (UZH-i)

Die Ringvorlesung widmet sich dem Thema «menschliche Fortpflanzung» aus einer interdisziplinären Perspektive. Die zunehmende Technologisierung und die Fortschritte in der Medizin im Bereich Reproduktion werfen neue Fragen auf, während alte Fragen umso brisanter erscheinen:

  • Welchen Einfluss übt der Staat bei Fragen rund um die Reproduktion aus?
  • Wie definieren verschiedene Traditionen und Milieus den «Beginn des Lebens»?
  • Wie verändern neu aufkommende Möglichkeiten wie künstliche Befruchtung, Eizellspende oder Leihmutterschaft diskursive und individuelle Verständnisse dessen, was «Natürlichkeit» oder «Menschlichkeit» bedeutet?
  • Wie hängen reproduktive Autonomie und Fortpflanzungsmedizin zusammen?
  • Welchen Einfluss üben religiöse Gruppierungen auf politische und rechtliche Prozesse aus?

Die Ringvorlesung wird unterstützt durch den UFSP Human Reproduction Reloaded I H2R, die GRC Peer Mentoring Group «Religion and Politics» und den Film- und Referatszyklus «royalscandalcinema».

Bitte beachten Sie: Die Ringvorlesung findet ab Donnerstag, 14. März, im Hörsaal SOC-F-106, Rämistrasse 69, statt.

Programm

  • 30.5.2024, 18:15: ABGESAGT! Abschlusspodium mit Entscheidungsträger:innen aus Medizin, Religion und Politik

    Katja Christ, Nationalrätin (GLP/BS), Juristin und Motionärin zum Schweizerischen Fortpflanzungsmedizingesetz (2023) / Prof. Dr. Markus Zimmermann, Titularprofessor für Moraltheologie, Universität Fribourg und Präsident der Nationalen Ethikkommission im Bereich der Humanmedizin (NEK) / Prof. Dr. Brigitte Leeners, Klinikdirektorin Klinik für Reproduktions-Endokrinologie Universitätsspital Zürich und Mitglied der Eidgenössischen Kommission für genetische Untersuchungen beim Menschen (GUMEK; Ort:

Weiterführende Informationen

Organisation

Linda Bosshart, Religionswissenschaftliches Seminar;
Michael Braunschweig, Institut für Sozialethik;
Martin Bürgin, Religionswissenschaftliches Seminar

Diese Ringvorlesung wird durch den UFSP «Human Reproduction Reloaded I H2R» finanziell unterstützt.

Podcasts

Die Vorträge dieser Ringvorlesung werden aufgezeichnet und stehen in der Regel einige Tage nach der Veranstaltung zur Verfügung.